plus minus cross arrow-left arrow-right arrow-bottom cart dropdown-arrow next previous heart search tick facebook fancy google-plus instagram pinterest tumblr twitter vimeo rss youtube lock video-play

Basilikum-Haarkur selber machen: So geht’s

Der neueste Trend sind Basilikum-Haarkuren, die gegen Haarausfall und bei trockenen, dünnen und spröden Haaren helfen sollen. Neu ist das Wissen um Basilikumextrakt als Pflegemittel nicht, vor allem als Hausmittel fand Basilikum schon lange Verwendung. Umso schöner ist die Wiederentdeckung und somit die Rückkehr zu alten Verfahren, das Beste aus Pflanzen und Kräutern herauszuholen. Ich zeige dir, wie du eine Basilikum-Haarkur selber machen kannst.

Wenn man in den Drogerieladen geht, wird man von einem riesigen Produktangebot und den dazugehörigen Schönheits- und Pflegeversprechen fast erschlagen. Es werden ständig neue Möglichkeiten und moderne Rezepturen entwickelt, die scheinbar alles können.

Es gibt aber (und ich bin ein Fan davon), viele wertvolle und einfach herzustellende alte Hausmittel, die in ihrer Unkompliziertheit und den natürlichen Zutaten der Pflegeindustrie in nichts nachstehen. 

Wie man eine Basilikum-Haarkur selber herstellen kann und welche pflegende Wirkung sie auf deine Haare haben kann, möchte ich dir in dieser Anleitung beschreiben. 

Basilikum Haarkur selber machen: So wirkt die Kur

In der Wurzel liegt die Kraft. Für die meisten arzneiähnlichen Produkte mit Basilikum wird als Basis ein Extrakt aus der Basilikumwurzel hergestellt, oder es werden mittels eines industriellen Vorgangs die Inhaltsstoffe aus den Blättern extrahiert. Weiterverarbeitet zu Ölen oder Pflegemitteln soll das Basilikum Extrakt vor allem gegen hormonell bedingten Haarausfall helfen. Die Inhaltsstoffe sollen ein Enzym in der Haarwurzel binden, das zu Haarausfall führt. Wichtig hierbei ist, dass man mit der Behandlung beginnt, bevor die Haare ausfallen, denn sind sie einmal weg, kommen sie nicht wieder. 

Aber auch als Pflege gegen trockenes und sprödes Haar sollen die ätherischen Öle des Basilikums helfen. Regelmäßig aufgetragen, können die Pflanzenstoffe die Haarwurzeln mit Nährstoffen versorgen und so Glanz und Fülle wiederherstellen. Auch die Wuchskraft wird angeregt und das Haar sieht wieder voller und geschmeidiger aus.
Hierfür trägt man die Pflege 1x pro Woche auf und lässt sie für circa 30 Minuten einwirken. 

Auch wenn man zu Hause industrielle Verfahren zur Herstellung bestimmter Pflanzenauszüge nicht nachmachen kann, gibt es eine Technik, mit der ein hochwertiger Auszug aus den Blättern hergestellt werden kann. Nimmt man diesen hoch konzentrierten Auszug und bringt ihn gemischt zu einer selber gemachten Basilikum Haarkur auf die Kopfhaut auf, können die enthaltenen Pflanzenstoffe wirken und deine Haare wunderbar pflegen. 

Basilikum Haarkur selber machen: Anleitung

Um eine Haarkur aus Basilikum selber zu machen, muss man erst die Inhaltsstoffe aus den Blättern extrahieren und daraus dann eine Pflege mischen. Was du hierfür alles brauchst und wie es geht, erkläre ich dir in einer einfachen Anleitung.

Was du brauchst: 

  • 200ml hoch konzentrierter Alkohol (mindestens 90%), erhältlich zum Beispiel in Apotheken
  • ca. 100g frische Basilikumblätter, entweder aus dem eigenen Garten oder gekauft (waschen nicht nötig, nur sauber schütteln)
  • ein großes Schraubglas
  • Kaffeefilter
  • Tropfflasche

Arbeitsschritte zur Herstellung: 

  • Die frisch gepflückten Blätter kommen in das große Schraubglas.
  • Fülle nun das Glas mit dem Alkohol auf, bis die Blätter alle bedeckt sind.
  • Nun muss die Mischung insgesamt 4 Wochen ziehen, damit alle Inhaltsstoffe und Öle aus der Pflanze extrahiert werden. 
  • Regelmäßig vorsichtig schütteln, um eine Keimbildung und Gärung zu vermeiden. 
  • Nach 4 Wochen die Mischung durch einen Kaffeefilter sieben und in einer Flasche mit Pipettenverschluss aufbewahren. 

Das Basilikum Extrakt ist sehr lange haltbar, da es als Basis den hochprozentigen Alkohol hat. Um die Inhaltsstoffe trotzdem bestmöglich zu schützen, ist es ratsam, das Fläschchen im Kühlschrank aufzubewahren, da es dort dunkel und kühl ist. 

Praxistipp: Anwendung

Es gibt zwei Möglichkeiten, das Extrakt zu verwenden und damit eine Basilikum-Haarkur selber zu machen. Beide Varianten solltest du einmal pro Woche wiederholen.

Basilikum Haarkur

Wie kannst du das Basilikum Extrakt anwenden?

  1. Basilikum Extrakt direkt auf die Kopfhaut auftragen: Hierfür wäschst du zuerst deine Haare mit einem schonenden Shampoo und trocknest sie mit einem Handtuch ab. Die Haare sollten noch feucht sein. Dann tropfst du etwa 5 Tropfen auf deine Finger und massierst das Öl in deine Kopfhaut ein. Lass es am besten über Nacht einwirken und wasche deine Haare morgens wieder aus. 
  2. Basilikum Extrakt mit deiner gewohnten Haarpflege mischen: 5 Tropfen des Öls gemischt mit einer Natur Haarkur massierst du sie in die Haare und Kopfhaut ein und lässt das es 30 Minuten wirken. Danach mit lauwarmem Wasser ausspülen. 

Wichtiger Tipp:

Es ist eine tolle Erfahrung, seine selbst hergestellten Kosmetikprodukte anzuwenden. Man weiß was drin ist und in den meisten Fällen ist es auch wesentlich günstiger als Produkt aus Apotheke oder Drogerie. Aber auch hier gibt es bei der Anwendung etwas zu beachten.

Um Unverträglichkeiten auszuschließen, solltest du vorerst einen Tropfen des Basilikum-Extrakts auf deinen Handrücken tropfen. Solltest du dort eine Veränderung, zum Beispiel ein Brennen oder Jucken, verspüren oder sollten Rötungen auftreten, würde ich von einer Anwendung auf dem Kopf abraten. 

Auch interessant

Frühlingsdeko basteln: Meine Ideen
DIY
Frühlingsdeko basteln: Meine Ideen
Jede Jahreszeit hat ihren ganz eigenen Reiz: Der Herbst mit seinen bunten Blätterwelten, der Winter mit seiner stille...
Mehr lesen

Für den Newsletter anmelden