plus minus cross arrow-left arrow-right arrow-bottom cart dropdown-arrow next previous heart search tick facebook fancy google-plus instagram pinterest tumblr twitter vimeo rss youtube lock video-play

Ostereier bemalen: Ideen für verschiedene Techniken

Würde in meiner Familie eine Abstimmung laufen, welches Fest im Jahr das schönste ist, würde sicherlich Weihnachten gewinnen. Das liegt aber an dem eindeutigen Kinder Überschuss, und die bewerten nach der Anzahl der Geschenke. Aber wenn wir genau in uns reinhören, könnte doch Ostern zumindest gleichauf ziehen, weil es sooo viel Freude bringt, gemeinsam Eier zu färben und den Frühling damit zu begrüßen. 

Am einfachsten wäre es, wenn man sich Eierfarbe im Supermarkt kauft und die Eier nach Anleitung färbt, das ist auf jeden Fall gelingsicher. Aber ihr wisst vielleicht bereits wie giftig diese künstlichen Farben sind, deswegen lasst lieber die Finger davon.

Ich habe für euch zusammengefasst, wie wir in meiner Familie die Eier gerne färben und verzieren. Da sind super Ideen zum Ostereier bemalen für euch dabei, aber auch Anregungen, auf was ihr am besten achten solltet.

Ostereier bemalen und verzieren: Ideen, Tipps und Tricks

Wenn ihr Ostereier bemalen wollt, gibt es vorab einige Dinge, auf die ihr achten solltet. 

  • Gekochte Eier, also Eier, die ihr noch essen wollt, nur mit lebensmittelechten Farben bemalen. Hierfür eignen sich am besten ganz normale Wasserfarben. Wenn man sie nicht so stark verdünnt, werden sie auch richtig kräftig. 
  • Hohle Eier, die zuvor ausgeblasen und getrocknet wurden, können nach Lust und Laune mit allen erdenklichen Farben verziert werden. Besonders viel Spaß macht es mit Acrylstiften oder Acrylfarben. 

Eurer Fantasie ist in beiden Fällen keine Grenze gesetzt und richtig viel Spaß macht es, wenn man unterschiedlichste Mal- und Färbetechniken ausprobiert. Weiter unten habe ich einige Beispiele für euch, aber vorher gibts noch ein paar hilfreiche Tipps:

  • Am besten kauft ihr Bio-Eier (außer ihr habt Hühner hinterm Haus wie meine Mutter, von der wir unsere Eier bekommen). Bio-Eier sind von glücklichen Hühnern und in der Regel nicht durch irgendwelche Medikamente oder Pestizide belastet. 
  • Es ist egal, ob ihr braune, grüne oder weiße Eier verwendet, das Ergebnis sieht dann nur etwas unterschiedlich aus.
  • Den Stempel auf dem Ei, der euch über Herkunft, Produktionsdatum und Hühnerhaltung informiert, bekommt ihr ganz einfach mit etwas Essig ab.
  • Der Essig ist auch gut, damit die Farbe besser haften bleibt, weil er die Schale etwas aufraut.
  • Um ausgeblasene Eier rundum sauber bemalen zu können, steckt ihr einen Spieß durch das Ei und legt es über die Öffnung eines großen Glases. 

Ostereier bemalen: Ideen mit Wasserfarben 

Wer Wasserfarben verwendet, bereitet unterschiedliche Pinsel, Wasser und einen Wasserfarbkasten vor. Damit die Finger keine Abdrücke auf den Eiern hinterlassen und ihr selber dabei nicht schmutzig werdet, sollten die Eier auf einem Zeitungspapier liegen oder in einem Eierbecher stehen. Dann kann es auch schon losgehen.  

Ostereier bemalen mit Wasserfarben

Ostereier bemalen: Ideen mit Acrylfarben, Fingerfarben, Filzstiften & Co

Um ausgeblasene Eier mit verschiedenen Farben zu bemalen, eignen sich zum Bespiel Acryl Stifte, Filzstifte oder Fingerfarben aus dem Geschäft ganz besonders gut. Mit ihnen kann man ganz filigran malen, aber auch Flächen füllen. Ihr braucht dazu die Stifte (oder pastöse Acrylfarben aus der Tube), Pinsel, Zeitungspapier als Unterlage und ein altes Geschirrtuch (um Farbreste abzuwischen).

Beim Malen mit Acrylfarben ist etwas Vorsicht geboten, da die Farbe nicht mehr so leicht aus Kleidung und Co. herausgeht, falls du dich bekleckerst. 

Ostereier bemalen mit Filzstiften

How to “Eier ausblasen”:

  • Ei mit warmem Wasser und Spülmittel abwaschen, dann das Ei am oberen und unteren Ende mit einer großen Nadel einstechen. 
  • Eines der Löcher vorsichtig vergrößern. Anschließend vorsichtig durch die kleinere Öffnung pusten, bis das Ei leer ist (Den Inhalt auffangen und zum Beispiel Rührei daraus machen). 
  • Leeres Ei von innen und außen unter fließendem Wasser abwaschen und gut trocknen lassen. Wenn das Ei trocken ist, kann es auch schon losgehen. 

Techniken rund ums Ostereier bemalen: Ideen mit Wow-Effekt

Zitronensaft

Wenn ihr die Eier mit Zitronensaft bepinselt, nimmt es an dieser Stelle keine Farbe mehr an, so kann man viele schöne Muster erzeugen.

Strumpfhosen Technik

Die Technik mit alten Nylonstrümpfen funktioniert mit hartgekochten und mit ausgeblasenen Eiern, allerdings muss man bei den ausgeblasenen Eiern etwas aufpassen, da sie leichter zerbrechen. 

Das braucht ihr:

  • hart gekochte oder ausgeblasene Eier
  • natürliche Ostereierfarbe oder Wasserfarben
  • alte Nylonstrümpfe
  • kleine Blätter (z.B. Petersilie, Klee,...) und Blüten
  • Schere

Schneidet die Strumpfhosen in mehrere, circa 15 Zentimeter lange Schlauchstücke. Knotet die einzelnen Schlauchstücke jeweils an einem Ende zu und nehmt anschließend ein Ei und ein schönes Blattmotiv zur Hand. Das Ei kommt in den Strumpf und das Blattmotiv legt ihr an geeigneter Stelle zwischen Ei und Strumpf. Jetzt knotet ihr den Strumpf straff und eng zu.

Jetzt kommt der lustige Teil. Entweder ihr färbt die Eier mit Blatt und Strumpf nach Anleitung der natürlichen Eierfarbe aus dem Geschäft, oder (und das macht Spaß), ihr bemalt das Strumpfei mit Wasserfarben oder taucht es in ein Wasserfarbenbad. Dabei könnt ihr auch euren Ideen freien Lauf lassen. 

Marmorierungstechnik

Um Eier mit der Marmorierungstechnik zu verzieren, braucht ihr Wasserfarben (v.a. für Eier, die ihr noch esst) oder andere Farben wie Acryl- oder Fingerfarben. Dann zieht ihr Einmalhandschuhe an und tupft unterschiedliche Farben in die Handinnenfläche. Mit diesen Farben reibt ihr die Eier ein, bis sie euch gefallen. 

Ich wünsche euch viel Spaß, Freude und natürlich ganz viele tolle, bunte und kreative Ostereier!

Auch interessant

Kräuter trocknen und konservieren: Einfache Anleitung
DIY
Kräuter trocknen und konservieren: Einfache Anleitung
Um Kräuter richtig trocknen zu können, muss man kein Druide und auch keine Hexe sein. Dennoch sollte man einige Punkt...
Mehr lesen

Für den Newsletter anmelden