plus minus cross arrow-left arrow-right arrow-bottom cart dropdown-arrow next previous heart search tick facebook fancy google-plus instagram pinterest tumblr twitter vimeo rss youtube lock video-play

Veganes Eis selber machen

Es gibt kaum eine Nascherei, auf die ich so wenig verzichten kann wie Eis. Sobald die ersten Eisdielen offen haben, die Sonne scheint und die Temperaturen nach oben klettern, plane ich einen ausgiebigen Spaziergang durch unsere wunderschöne Altstadt und kaufe mir zum Abschluss ein Eis. Ich bin ein großer Fan von Milcheissorten, aber seit ich auf tierische Produkte weitestgehend verzichte, ist meine Auswahl eher eingeschränkt. 

Deswegen bin ich dazu übergegangen, veganes Eis selber zu machen. Es ist denkbar einfach und man kann außerdem mit unterschiedlichsten Geschmacksrichtungen experimentieren. Sogar cremiges (pflanzliches) Milcheis lässt sich wunderbar zu Hause herstellen. Man muss nur auf ein paar Kniffe achten, dann kann nichts schiefgehen.

Worauf du beim Herstellen von veganem Eis achten solltest und wie du am besten vorgehst, zeige ich dir hier und teile außerdem ein paar tolle Rezepte mit dir, die bei uns zu Hause sehr beliebt sind. 

How to: Veganes Eis selber machen

Eine besonders wichtige Komponente beim Herstellen von veganem Eis sind die Zutaten. Entgegen echtem Milchspeiseeis, das oft mit Ei, Sahne und Kuhmilch hergestellt wird, bekommt man bei pflanzlichem Eis die Cremigkeit durch besondere Zutaten wie Kokosmilch, Avocado oder Bananen. Aber auch Cashew oder andere fein gemixte Nüsse sorgen für das gewisse Etwas. Manchmal kommt auch Kokosöl oder Xanthan (Bindemittel, so ähnlich wie Speisestärke) oder Guarkernmehl zum Einsatz. Dann wird es aber ein bisschen komplexer.

Zusätzlich zu den Zutaten ist auch die richtige Zubereitung relevant für ein gutes Geschmackserlebnis. Man braucht dazu einen Standmixer, Stabmixer, Blender oder Food Processor und eine Eismaschine (wenn man keine hat, dauert die Kühlzeit um einiges länger und man muss in regelmäßigen Abständen rühren, damit die Eiskristalle brechen). Wenn man dann mal verstanden hat, welche Grundtechniken bei der Herstellung von veganem Eis zum Erfolg führen, kann man seiner Kreativität freien Lauf lassen und unterschiedlichste Varianten testen. 

Ich zeige dir einfache und leckere Rezepte, damit du veganes Eis selber machen kannst. Diese kannst du nach Belieben abändern und ein bisschen rumexperimentieren. 

Rezepte: Veganes Eis selber machen

Meine absolute Lieblingseissorte ist und bleibt Vanilleeis. Damit aber auch Obst- und Schokoladenliebhaber auf Ihre Kosten kommen, habe ich gleich mehrerer Rezepte für dich, mit denen du ganz einfach dein bevorzugtes veganes Eis selber machen kannst. 

Veganes Vanilleeis

Zutaten

  • 200g Cashewkerne oder blanchierte Mandeln
  • 300ml Hafermilch oder andere pflanzliche Milch
  • 80g Reissirup, Agavendicksaft oder Ahornsirup oder FiberSirup
  • Vanillemark von zwei ausgekratzten Vanilleschoten oder zwei TL Vanillepulver

Zubereitung

  • Die Cashewkerne in eine Schüssel geben und mit heißem Wasser übergießen, bis sie bedeckt sind. Eine Stunde einweichen lassen, danach abgießen.
  • Cashewkerne mit veganer Milch, Sirup und Vanille in den Mixer geben und einige Minuten pürieren, bis die Masse richtig glatt ist.
  • Eismasse in die Eismaschine geben und nach Anleitung Eis zubereiten (dauert ca. 15-20 Minuten)
    Tipp: Eismasse eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen, bevor du sie in die Eismaschine gibst.  

Tipp, wenn du keine Eismaschine hast

Wenn du keine Eismaschine hast, kannst du etwa 2/3 der veganen Milch vorher in einem Eiswürfelbehälter einfrieren. Du mixt dann zuerst die Cashews mit den anderen Zutaten und ca. ⅓ der Milch und gibst dann die gefrorene Milch dazu. In einem guten Mixer cremig rühren und entweder gleich essen oder in der Kühltruhe weiter gefrieren lassen. Dabei ab und zu mit einer Gabel umrühren. 

Veganes Schokoladeneis aus Kokosmilch

Zutaten

  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 300g Mandelmilch (ungesüßt)
  • 350g Kokosmilch
  • 50g Backkakao
  • 225g Datteln (entsteint)

Zubereitung

  • Vanille mit restlichen Zutaten im Mixer zerkleinern und cremig pürieren.
  • Masse in den Kühlschrank stellen und ca. eine Stunde ruhen lassen, danach nochmal kurz mixen.
  • Dann in die Eismaschine füllen und nach Anleitung zu Eis verarbeiten (Falls du keine Eismaschine hast, Tipp von oben befolgen).
  • Sofort servieren oder für eine festere Konsistenz ein bis zwei Stunden in den Gefrierschrank geben. 

Veganes Heidelbeer Eis

Zutaten

  • 700g Kokosmilch
  • 325g Heidelbeeren
  • 325g Ahorn- oder Reissirup
  • 30g Zitronensaft
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 50 Inulin

Zubereitung

  • Alle Zutaten in einem Mixer cremig pürieren und für ca. eine Stunde im Kühlschrank kalt stellen. 
  • Masse in die Eismaschine geben und nach Anleitung gefrieren lassen. Wie es ohne Eismaschine funktioniert, findest du oben als Tipp. 

Veganer Frozen Yoghurt

Zutaten

  • 1 kg pflanzlichen Joghurt
  • 200g Süßungsmittel nach Wahl (eine Mischung aus Stevia und Erythrit funktioniert hier auch wunderbar)
  • 2 Limetten, ausgepresst

Zubereitung

  • Zutaten in Mixer verrühren, bis sich das Süßungsmittel aufgelöst hat.
  • In die Eismaschine geben und nach Anleitung gefrieren lassen.

Veganes Pistazien Eis mit Avocado und Matcha

Zutaten

  • 600ml Mandelmilch
  • 1 große, reife Avocado
  • 200g Pistazien
  • 250g Medjool Datteln
  • ½ TL Matcha Pulver

Zubereitung

  • Avocado entkernen und zusammen mit den anderen Zutaten im Mixer cremig pürieren. 
  • Masse im Kühlschrank ca. 1 Stunde abkühlen lassen und dann in der Eismaschine nach Anleitung weiter verarbeiten. 

Tipp: selbstgemachtes veganes Eis aufbewahren

Wenn dein selbstgemachtes veganes Eis fertig ist, solltest du dir gleich mal eine Portion davon gönnen, denn frisch schmeckt es immer am besten. Um den Geschmack und die Konsistenz so gut es geht zu schützen, bewahrst du es nach Möglichkeit luftdicht verschlossen auf. So hält es im Gefrierschrank bis zu 4 Wochen, danach leidet die Qualität, essen kann man es aber immer noch.
Vor dem Verzehr solltest du es allerdings etwas antauen lassen, da die Temperatur im Gefrierschrank mit -18 Grad das Eis wirklich hart werden lässt. 


In meinem Blog findest du noch viele weitere leckere Rezepte. Wenn du ein echter Kuchenfan bist, dann solltest du mal meine Aronia Muffins ausprobieren. Fürs nächste Picknick habe ich außerdem leckere vegane Fingerfood-Rezepte für dich. 

Nun wünsche ich dir aber erstmal viel Freude mit deinem selbstgemachten, veganem Eis! 

Auch interessant

Rezept: Aronia Chutney mit Apfel
Rezepte
Rezept: Aronia Chutney mit Apfel
Die Aronia ist aktuell in aller Munde, denn die kleinen violetten Beeren lassen sich sehr leicht im eigenen Garten an...
Mehr lesen

Für den Newsletter anmelden